Mein Leben PDF

by Marcel Reich-Ranicki Lange Zeit hatte Marcel Reich-Ranicki die Niederschrift seiner Autobiografie vor sich hergeschoben. Dennoch wurde er von Freunden und Bekannten ermutigt und gedrängt, von Verlegern mit Geld gelockt. Sechs Jahre schrieb er an seinen Erinnerungen. Im Alter von 79 hatte er sie dann vorgelegt. 2003 sind die Erinnerungen des 1920 Geborenen im Taschenbuch erschienen.

Das Buch ist in fünf Teile gegliedert, wobei der Schwerpunkt auf der Zeit vor 1958 liegt. Die ersten beiden Abschnitte zeigen die Entwicklung und die Leidenszeit des Schülers und jungen Mannes, die in höchstem Maße von den Ereignissen der Zeitgeschichte geprägt ist. Es sind dies die Kindheit in Polen, die Jugend im nationalsozialistischen Berlin und schließlich die eindringlich und zugleich in einem ruhigen Tonfall geschilderten Zustände im Warschauer Getto. Nach dem Neuanfang im kommunistischen Polen erfolgt dann die Zäsur: Ende der Fünfziger zieht es Reich-Ranicki in die Bundesrepublik.

Dieses Datum markiert einen Einschnitt im Leben des Kritikers und zugleich in dessen Erzählen. Hat er bis dahin seine Persönlichkeitsbildung als humanistisch geprägter Schüler und junger Mann in der immer barbarischer werdenden äußeren Welt ausführlich dargestellt, so erzählt er die folgenden Jahrzehnte nur noch in Episoden. Zwar kommt manches — z. B. seine Zeit bei der F.A.Z. — etwas zu kurz, gleichwohl können andere Abschnitte dafür entschädigen: Die Begegnungen mit Mitgliedern der Familie Mann, sein Porträt Wolfgang Koeppens oder die jahrelange und letztlich doch gebrochene Freundschaft zu Joachim Fest werden unterhaltsam wie sensibel geschildert. Mein Leben ist ein Buch über das Gezeichnetsein durch die Schrecken des Dritten Reiches und über persönliche Enttäuschungen. Es ist aber auch ein Buch über glückliche Augenblicke, sowie über die Liebe, und zwar die zu seiner Frau und — natürlich — zur Literatur.

Marcel Reich-Ranicki hat im Grunde alles erreicht, was ein Kritiker erstreben kann: Er wurde zum bedeutendsten und einflussreichsten Kritiker seiner Zeit. Nach wie vor ist er gefürchtet und respektiert — doch kaum geliebt. Vor allem aber ist er eins geblieben: ein Außenseiter. Und man spürt über die 560 Seiten hinweg, wie sehr ihn das geschmerzt hat. So steht gegen Ende des Buches nicht zufällig ein Zitat des von ihm geschätzten Friedrich Schlegel, das Reich-Ranicki auf sich selbst bezieht: "Man findet mich interessant und geht mir aus dem Wege... Am liebsten besieht man mich aus der Ferne, wie eine gefährliche Rarität." —Alexander Simon

Book tags: mein leben pdf, download, pdf, marcel reich-ranicki

Download PDF Mein Leben

Files:

FilenameFormatSize
mein_leben.pdfPDF7.7 Mb
mein_leben.epubePub6.93 Mb
mein_leben.torrenttorrent0.08 Mb

Read also

  • Heinrich Brugsch: Mein Leben Und Mein Wandern
    Heinrich Brugsch: Mein Leben und mein WandernEdition Holzinger. TaschenbuchBerliner Ausgabe, 2014, 3. AuflageVollstandiger, durchgesehener Neusatz bearbeitet und eingerichtet...
  • Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben
    Lange Zeit hatte Marcel Reich-Ranicki die Niederschrift seiner Autobiografie vor sich hergeschoben. Dennoch wurde er von Freunden und Bekannten ermutigt und gedrängt, von Verlegern mit Geld...
  • Wladimir Kaminer: Mein Leben im Schrebergarten
    Ob ihm die Kritik nun den „berufsjugendlichen Russenschelm“ vorhält, ihn bezichtigt, seine „unprätentiöse Lakonie“ liefe allmählich Gefahr, „zur...
  • Nick Hornby: Mein Leben als Leser
    In his monthly accounts of what he's read; along with what he may one day read – Nick Hornby brilliantly explores everything from the classic to the graphic novel, as well as poems, plays, sports...
  • Karin Friedrich: Mein Leben Mit Migrane
    Hier beschreibt die Autorin, wie sie die letzten Berufsjahre und die Jahre danach mit Migrane erlebt hat, und wie diese zum grossen Teil dazu beigetragen hat, dass sie mit 44 Jahren ihren Beruf 2001...
  • Wendy Holden: Mein Leben mit den Eagles
    Die Eagles schrieben den Soundtrack zum Lebensgefühl der amerikanischen Siebziger. Bis heute belegen ihre Alben Spitzenplätze in den Charts. Hinter der Bühne jedoch war keineswegs...
  • Holly-Jane Rahlens: Mein kleines großes Leben
    Die 60er Jahre im New Yorker Stadtteil Queens: Susie B. Scheinwalds Teenagerleben dreht sich um Pop, Petticoats und Pompons, beste Freundinnen und Boys, Boys, Boys! Susie hat ein Ziel im...
  • Karl Dönitz: Mein soldatisches Leben
    German admiral and commander of Germany`s war fleet during the second world war and last president of the third German reich.Dönitz was appointed as president of the reich in Hitler`s...
  • Temple Grandin: Ich bin die Anthropologin auf dem Mars - Mein Leben als Autistin
    Als »Anthropologin auf dem Mars« bezeichnete sich die Autistin Temple Grandin in einem Gespräch mit Oliver Sacks - und wurde so zum Titel seines weltbekannten Buches. Hier beschreibt sie mit...
  • Axel Brauns: Buntschatten und Fledermäuse. Mein Leben in einer anderen Welt
    Buntschatten und Fledermäuse, so unterscheidet Axel Brauns die Menschen in seiner Umgebung. Buntschatten verhalten sich ruhiger und lassen ihm die Chance, Kontakt mit ihnen aufzunehmen....
  • Hugo Müller-Vogg: Mein Weg
    Zur Bundestagswahl neu aufgelegt: die klare PositionsbestimmungSie war eine unbekannte Physikerin an der Ostberliner Akademie der Wissenschaften. Heute ist Angela Merkel politisch die...
  • Georg Büchner: Mein Büchner
    Karl Georg Büchner (October 17, 1813 – February 19, 1837) was a German dramatist and writer of prose. He was the brother of physician and philosopher Ludwig Büchner. Georg Büchner's...
  • Peter Pohl: Jan, mein Freund
    Jan fällt auf. Weil er artistisch Fahrrad fahren kann, rote Haare hat und so weiche Gesichtszüge, dass viele ihn für ein Mädchen halten. Doch er kann auch so zuschlagen, dass er...
  • Wolfgang Weber: Mein Buch
    Das Buch „Der Wessi und die Simson Schwalbe“ ist für alle die gedacht, die sich mit den Kultmopeds der Firma Simson, Ernst Thälmann in Suhl befassen oder sich dafür...
  • Alex Capus: Mein Nachbar Urs
    Alex Capus lebt in Olten in der Schweiz, der liebenswertesten Kleinstadt des Universums. Das Leben dort ist übersichtlich und friedfertig - wären da nicht die Nachbarn. Capus hat fünf...
  • Ralf Husmann: Nicht mein Tag
    Ich habe eine ganze Weile gebraucht, um in die Geschichte hinein zukommen. Und bis zum Schluss konnte sie mich nicht fesseln, geschweige denn so richtig amüsieren (wie auf dem Cover...
  • Karen Rose: Heiß glüht mein Hass
    Was war das? Da! Da war es schon wieder, dieses unheimliche Geräusch … Zu spät erkennt die Studentin Caitlin, dass ihr Leben in Gefahr ist – wenig später verschlingen Flammen ihren...
  • Adolf Hitler: Mein Kampf
    Madman, tyrant, animal - history has given Adolf Hitler many names. In Mein Kampf (My Struggle), often called the Nazi bible, Hitler describes his life, frustrations, ideals, and dreams. Born to an...
  • Hans-Ulrich Treichel: Mein Sardinien
    Hans-Ulrich Treichel has quickly developed a literary reputation in Germany for writing which is readable, humorous and yet challenging. He enjoyed huge popular and critical success with the...
  • Shrilal Shukla: Is Umra Mein
    Shrilal Shukl (श्रीलाल शुक्‍ल) was a Hindi writer, notable for his satire. He has written over 25 books, including...